Ergebnisse 2010
Link zur Ergebnisliste 2010 von SportIdent
  Strecke 100km Strecke 35km
gestartet insgesamt 798 413
erfolgreich im Ziel angekommen (Finisher) 487
61 %
so viele wie noch nie !
404
97,8 %
Altersdurchschnitt der Gestarteten 32,5 38,7
Altersdurchschnitt der Finisher 34,1 39,1
Alter des jüngsten Teilnehmers 16 8
Alter des ältesten Teilnehmers 69 74
von der Gesamtzahl gestartete Frauen 188
24 %
194
47 %
von den Frauen erfolgreich im Ziel 95
50,5 %
189
97,4 %
gültige Anmeldungen 850 320
nicht an den Start gekommen trotz gültigem Startplatz 110
warum so viele ? schade um die 52 ungenutzten Plätze
..wenn wir das vorher gewusst hätten ...
37
gestartet aus Warteliste und als Nachmelder 58
wir mussten niemanden wegschicken
130
Anmerkung: Es ist von uns ja durchaus gewünscht, dass auch Teilnehmer, die unterwegs abbrechen, am Samstag mal ins Ziel kommen, sich eine Urkunde über Ihre Leistung drucken lassen, sich ein wenig verwöhnen lassen und schwatzen. Um aber eine Urkunde drucken zu können, auch wenn sie weniger als 100km anzeigt, muss man seine pCard auf die Ziel-Finish-Station auflegen. In den Ergebnislisten von SportIdent stehen also die 585 Teilnehmer, die im Ziel waren, unabhängig davon, ob sie Finisher waren oder nicht.
Fotos, fotografiert von Jürgen:
Info für Nichteingeweihte:
gelbe Bänder - 100km, grüne Bänder 35km
orangene Bänder - 100km von 2009, blaue Bänder - 35km von 2009


Fotos von Vorbereitung und Start zur 100km-Strecke am Freitag
Fotos mit Eindrücken von den Verpflegungsstellen der 100er Strecke
Fotos vom Start der 35km-Strecke am Samstagmorgen
Fotos von der Verpflegungsstelle der 35km-Strecke an der Sommerlinde
Fotos von der zusätzlichen Versorgung durch den Laufladen Jena und der zusätzlichen Kontrollstelle am Fürstenbrunnen
Fotos vom Ziel von 8.00 bis 15.25 Uhr
Fotos vom Ziel 15.26 bis 20.00 Uhr
Fotos von Teilnehmern und Helfern:
Fotos von Rüdiger, unserem Logistik-Verantwortlichen
Fotos von Telse, einer der Helferinnen in Zöllnitz
Fotos von Gregor aus Nürnberg
Fotos von Sven aus Rudolstadt
Meinungen und Berichte 2010
Wir freuen uns auf Berichte über Eure Erlebnisse und möchten natürlich wissen - wie hat Euch unsere Veranstaltung gefallen - was können wir verbessern - habt Ihr Euch gut betreut gefühlt von unseren Helfern und was Ihr sonst noch so meint.
Mail von Tobi
am 11.08.10
Hallo.
In den Anlagen befindet sich mit etwas Verspätung mein diesjähriger Erlebnisbericht der HORIZONTALE.
Wenn möglich, stellt ihn bitte (mit einem Hinweis darauf) auf Eure Seite.
Danke, Tobias :-)
Bericht_Tobias_Winkler.pdf - 191 KB
Anmerkung vom Veranstalter: Eigentlich ist die Horizontale nicht als Quälerei, sondern als anstrengendes aber schönes Wandererlebnis gedacht. - lasst Euch nicht abschrecken ;-)
Mail von Björn
am 07.06.10
Hallo Inge,
ich habe mich erholt und behalte meine ersten 100 km in guter Erinnerung. Ein Grund dafür ist sicher auch die fabelhafte Organisation und die überaus freundliche und herzliche Betreuung der Helfer an den Verpflegungsständen. Ich habe versucht dieses Ereignis in Worte zu fassen und würde mich sehr über eine Veröffentlichung auf eurer Homepage freuen.
Viele Grüße aus dem Norden
Björn
Mail von Anna Maria
am 05.06.10
Liebe Inge, liebes Orgteam,
mit schmerzenden Füßen aber total glücklich habe ich meine erste Horizontale geschafft. Als Neuling wusste ich nicht, was mich hier in Jena erwartet. Es wird für mich unvergessen bleiben!
Zunächst möchte ich ein rießengroßes DANKESCHÖN aussprechen.
Ich wurde schon so nett und freundlich bei der Anmeldung empfangen und als bekannt wurde, dass ich allein unterwegs sein würde, gaben mir die Betreuer Tipps, u.a. den, mich in der Nacht ja jemandem anzuschließen! Ich nahm die Ratschläge dankend an. Nun ging es los.
Bis zur ersten Verpflegungsstelle hatte ich noch niemanden gefunden, der mit mir gemeinsam laufen wollte. Besonders gefreut hat mich deshalb der Moment, als DU liebe Inge, mich hier an der Station noch erkannt und angesprochen hast, ob ich noch niemanden gefunden habe. Das war total lieb und zeigte mir die liebewolle Fürsorge.
Schließlich habe ich bei ca. Km 28 meinen "Retter" gefunden. Gemeinsam ging es leichter.
ABER ohne die liebevolle Betreuung auf der Strecke hätte wir es nicht geschafft. Wir wurden an JEDER Verpflegungsstelle sowie an den zwei zusätzlichen Kontrollstellen und im ZIEL sehr herzlich empfangen und rührend umsorgt. Mit total lieben Worten der Helfer wie "Macht's Gut", "Viel Erfolg", "Ihr schafft das", ging es für uns weiter.
Als der nette Betreuer "Willkommen bei km 85" rief, gab uns dies den letzten Motivationsschub. Jetzt schaffen wir es! "Nur noch 15!"
Mit ganz herzlichem Applaus und einem liebevollen Lächeln wurden wir schließlich im Ziel willkommen geheißen!
Unglaublich! Wir haben es geschafft!!!
Zum Schluss nochmals einen besonders lieben Dank an Dich Inge, an all die vielen Helfer und Organisatoren sowie meinen "Retter aus Stuttgart". Es war SUPER und ich werde wiederkommen!
Liebe Grüße
Anna Maria
Mail von Olaf
am 02.06.10
Hallo,
Trotz der weiten Anreise konnte ich nicht anders, auch dies Jahr war ich wieder bei den 100km dabei! Warum ich als Nachmelder für den "Radverein Jena" angetreten bin, verstehe ich zwar nicht, aber Spaß gemacht hat es allemal. Vielen Dank an das ganze Organisationsteam!
Mein ausführlicher Bericht hat etwas gedauert, ist jetzt aber auch online unter: http://www.island-olaf.de/blog/index.php?mode=article&id=2010-05/30-1455-00
Viele Grüße aus England,
Olaf
Mail von Hans
am 02.06.10
Liebes Horizontale-Team,
als erstes möchte ich mich für die vorzügliche Betreuung über das letzte Wochenende bedanken. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal und dann auch gleich erfolgreich, an den 100km teilgenommen.
Leider ist mein Finisher-Shirt eine Nummer zu groß (nicht wie auf Nachfrage bestellt s). Sollten es eine Möglichkeit geben das Shirt in eine s umzutauschen würde ich sie gern nutzen. Vielen Dank im Voraus für all ihre Bemühungen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Die jungen Leute vom Facharztzentrum sind so engagiert, sicher bekommen sie auch das in den Griff - ich habe Ihre Mail weitergeleitet..
Mail von Kersten
am 1.06.10
Ich habe in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal an der Horizontale teilnehmen dürfen und muss sagen: Es war noch besser als im letzten Jahr. Ein besonders herzlichen Dank an die vielen, lieben Helfer und Organisatoren. In den Jahren meiner sportlichen Betätigung bin ich schon ein wenig herum gekommen. Doch so etwas nettes, gibt es nur zur Horizontale. Solche Worte wie: "Nimm doch noch ne Gurke?!" oder "Gräuderdee, Färflägungsbeudel" oder auch "Willkommen bei km 85, ruht euch aus und erholt euch" gehen einfach runter wie Öl und werden auch nie vergessen.
In diesem Jahr reichte es zwar nicht zur neuen Bestzeit, aber unser kleines 3-er Team aus der Reuterstadt Stavenhagen hat es komplett geschafft. Wir kommen natürlich im nächsten Jahr wieder. Für mich persönlich ist natürlich die "rote Horizontale" Ansporn genug.
Der 1. März 2011 (Anmeldestart) ist bereits im PIM als wichtiger Termin eingetragen.
Kersten
Mail von Anne-Katrin
am 01.06.10
Liebe Frau Meinig,
im Anhang sende ich Ihnen einen Bericht zur 25. Horizontale. Über eine Veröffentlichung würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Anne-Katrin Leich
Die Veröffentlichung des interessanten Berichtes hier (als .pdf mit 2 MB).
Mail von Kathrin
am 31.05.10
Liebes Organisationsteam, die Horizontale 2010 ist nun schon wieder Vergangenheit. Das Wetter passte und alles wäre sicher perfekt gewesen, wäre die 35 km- Strecke teilweise besser ausgeschildert gewesen. Wir hatten das Pech - und mit uns noch jede Menge anderer Läufer - 2 Markierungen absolut nicht zu sehen. Die eine war an einer Abzweigung - durch das Blattwerk des Baumes fast überdeckt. Die andere ins Tal zum Ziel war überhaupt nicht zu sehen. Wir sind auswärtige Läufer und kennen uns nicht aus und sind auf eine gute Ausschilderung angewiesen. Ca. 1 Stunde hat uns dann diese ganze Sache an der Endzeit gekostet. Da ich selbst auch noch mit dem Zug angereist war, war natürlich dann noch Stress pur, dass ich den Zug noch schaffe.
Vielleicht lässt sich das 2011 verbessern, dann nehmen wir auch gern wieder daran teil.
Mit freundlichem Gruß
Kathrin
Mail von Rita
am 31.05.10
Ein großes Lob an die Organisatoren und Petrus. Wir waren das erste Mal in Familie auf den 35 km dabei und von der Stimmung begeistert. Die 100km-Wanderer haben wir voller Ehrfurcht erlebt, vor allem unterwegs. Da gibt es eigentlich den einzigen Punkt, den wir nicht so gut fanden: Gegenverkehr zwischen Teufelslöchern und Fürstenbrunnen auf zum Teil sehr schmalen Wegen. Wir haben die 100 er vorbeigelassen, was uns jedes Mal zu leicht akrobatischen Übungen ins Gebüsch und aus dem Rhythmus gebracht hat. Auch wenn wir auf unserer Strecke die Letzten waren, wir haben es gleich beim ersten Mal komplett ins Ziel geschafft und werden diesen Tag noch lange in Erinnerung behalten.
Rita
Wir werden das nächtes Jahr darauf achten, dass das Treffen an schmalen Stellen nicht wieder passiert.
Mail von Peter
am 31.05.10
Hallo ihr fleißigen Helfer und Organisatoren,
ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für eurer Engagement bedanken. Da ich selbst auch weiß wie viel Arbeit, Schweiß und Zeit in der Vorbereitung ud Durchführung von Sportveranstaltungen steckt, kann ich dazu nur sagen, das ist absolute Spitze.
Die liebevolle und aufmunternde Betreuung an der Strecke, wo gibt es das sonst, dass einen noch die Brote und das Trinken an den Sitzplatz gebracht werden, der Applaus und die Anerkenung im Ziel für die Leistung und auch unterwegs haben einen das Ganze etwas erleichtert und so kann ich nach meiner ersten und auch gleich erfolgreichen Teilnahme an der 100er nur sagen - ich freue mich auf die Horizontale 2011.
Einen Kritikpunkt habe ich noch. Ab und zu habe ich am Wegesrand mal Papier von den Riegeln gesehen. Denkt bitte dran, es ist unsere Zukunft und auch die Zukunft der Horizontale und wenn man mit ein, zwei Kilo Gepäck 100 Kilometer läuft, kann man auch sein Papier noch bis zum nächsten Papierkorb tragen.
Mail von Robert
am 30.05.10
Hallo,
ich kann zwar kaum noch laufen und möchte dennoch danke sagen. :-)
Danke an alle, die die 100km Wanderung möglich gemacht haben; die Organisatoren, die Helfer, die Sponsoren und wen auch immer ich in der kurzen Aufzählung vergessen habe.
Nur zwei Bemerkungen habe ich:
Die Zeitnahme im Rosental war nicht 2km vor Kunitz wie auf dem Ausdruck der Zwischenzeiten angegeben (das wäre in etwa der Punkt, wo wir die B88 überquert haben), sondern eher 3,5-4km vor Kunitz. Das passt dann auch wieder mit der Zeit, die ich für diese Strecke benötigt habe, zusammen.
Und mich wundert der Unterschied ich den Angaben zur Teilnehmerzahl zwischen der Website der Horizontalen und der von sportident. Ich gehe davon aus, dass die Zahlen von horizontale-jena.de stimmen und ein nicht unerheblicher Datensatz bei sportident.de nicht angekommen oder verwertet wurde.
Viele Grüße
Robert
Antwort wegen Teilnehmerzahlen - siehe oben
Mail von Gudrun und Roland
am 30.05.10
Danke für die gute Organisation und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung(Dank Petrus). Es hat uns gut gefallen,und es wird bestimmt nicht unsere letzte Teilnahme gewesen sein.Großen Dank auch an alle fleißigen Helfer die in der Nacht mit unterwegs waren. Gudrun und Roland.
Mail von Jens und Gabi
am 30.05.10
Hallo liebes Organisationsteam,
vielen Dank für die tolle Organisation der Wanderung über 100 km 2010! Es ist sicher ein unheimlicher Kraftakt. Aber trotz allem waren die Betreuer an den Verpflegungsstellen ausgesprochen freundlich und fröhlich. Das hat ein wenig über die immer größeren Beschwerden hinweggeholfen.
Uns ist nach dem Zieleinlauf ein Pin der 35 km Wanderung gegeben worden. Wir würden ihn gern tauschen in den 100 km Pin. Ist das möglich - und wenn ja wie? Es ist nicht dringend. Es geht nur ums EGO, da wir ja auch stolz sind.
Nochmal vielen Dank!
Jens und Gabi
Antwort: die richtige Nadel wird Ihnen zugeschickt.